ZBB eV

zusammenschluß bayrischer bildungsinitiativen eV

Schlagwort

Peru

Ashaninka-Nachrichten

Der Arbeitskreis München-Asháninka besteht 2016 nun zwanzig Jahre. Das Motto gilt immer noch: Der peruanische Regenwald ist sehr schön, sehr wichtig, aber auch sehr gefährdet. In der Projektpartnerschaft Münchens mit dem indigenen Volk der Asháninka (ca. 80.000 Menschen) im zentralen… Weiterlesen →

Heute Abend ca 19 h: Radiogespräch zum zbb e.V. und internationaler Bildungsarbeit in Radio Lora München www.lora924.de

Die neuen Formen der alternativen politischen Bildung waren der Auslöser zum Aufbau des Vereins, die ewigen Vorträge konnten durch Gesprächsformen in Runden und durch vielfältige gemeinschaftliche Arbeitsweisen abgelöst werden. Heute haben wir – nach gut Jahren „geistig moralische Wende“ und… Weiterlesen →

Bericht zur Regenwald-Partnerschaft 2014 München – Ashaninka in Peru – und politischer Ausblick

Bericht zur Regenwald-Partnerschaft 2014 Betreuung der Projektpartnerschaft mit dem Volk der Asháninka (Peru)  Förderung Referat für Gesundheit und Umwelt im Haushaltsjahr 2014   Weiter gilt: Die Repression gegen Indigene im peruanischen Regenwald geht weiter:   Die Ermordung von vier Asháninkaführern… Weiterlesen →

#Peru-Infostelle bietet zur #Weltklimakonferenz #COP20 ein Grundlagendossier an: www.infostelle-peru.de

Liebe Eine-Welt- und Umweltbesorgte, die Informationsstelle Peru e.V. hat soeben eine Grundinformation zur anstehenden internationalen Klimakonferenz – COP 20 – auf die Hompage gestellt. In dieser Form sicherlich die aktuellste und informativste Grundinformation zu diesem wichtigen Treffen. Der Text ist… Weiterlesen →

Delegierte der Asháninka im peruanischen Regenwald kommen 9.-28.9. nach München: Klima-Partnerschaft

Vom 9.-28.9.14 kommen wieder zwei Delegierte der Asháninka nach München um „aus 1. Hand“ über deren Situation und die Kooperation München-Asháninka zu berichten: Grüße aus dem peruanischen Regenwald zum Internationalen Tag für Indigene Völker nach München Der 9. August ist… Weiterlesen →

An der Südküste Perus: Pralinen gegen Arbeitslosigkeit und Bewusstseinsbildung zur Geschichte in #München Partnerschaft

Unser Projekt youventus international führte in den letzten Jahren über den Berater und Koordinator Carlos Herz auch an der Südküste Perus Projekte mit benachteiligten jungen Frauen und Männern durch. Die Gegend von Pisco wurde vor Jahren von Erdbeben stark zerstört,… Weiterlesen →

An der Südküste Perus: Pralinen gegen Arbeitslosigkeit und Bewusstseinsbildung zur Geschichte in Münchner Partnerschaft

Unser Projekt youventus international führte in den letzten Jahren über den Berater und Koordinator Carlos Herz auch an der Südküste Perus Projekte mit benachteiligten jungen Frauen und Männern durch. Die Gegend von Pisco wurde vor Jahren von Erdbeben stark zerstört,… Weiterlesen →

Eine MORDssache-Von Coca zu den #Drogen für die Welt Do 3.4. 19h #EineWeltHaus #München

Das Blatt der Coca kennt man in Peru schon seit mehr als 4.000 Jahren als mama coca für medizinische und rituelle Zwecke. Heute findet es nicht nur diese Verwendung; es landet nach seiner Verwandlung in Geheimlabors Lateinamerikas zu Kokain in… Weiterlesen →

Der neue Regenwald-Kalender 2014 ist zu bestellen: Partnerschaft München-Ashaninka Peru

Fotokalender 2014 13 Farbfotos (Landschaft, Menschen, Pflanzen, Tiere) aus dem amazonischen Regenwald Perus; ca. DIN A 3 Querformat mit Ringbindung zum aufhängen. Ein schöner Jahresbegleiter mit dem gewissen Extra: Der Erlös geht an unsere Partner, die Asháninka im peruanischen Regenwald,… Weiterlesen →

Nachhaltigkeit als Farce der ganz Großen: Wir kriegen eure Welt schon noch zu Ende, aber die Hälse nicht voll …

PERUANISCHE GOLDMINE ERNEUT FÜR DEN DOW JONES SUSTAINABILITY INDEX AUSGEWÄHLT Beim Dow Jones ist vieles seltsam. Warum sich darüber aufregen? Aber die Auszeichnung des weltweit tätigen Bergwerksunternehmen Newmont Mining (USA), das in Peru mit einem peruanischen Partner die größte Goldmine… Weiterlesen →

© 2018 ZBB eV — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑